Gott sei Dank liegt die Winterpause noch in einiger Ferne, aber dennoch sollten wir die kommenden Spieltage so gut genießen, wie es geht. Ein bisschen Abwechslung darf aber auch sein – in der letzten Zeit habe ich den Echtgeld Spiele für mich entdeckt. Okay, Feen und Zauberwälder sind ansonsten nicht meine erste Wahl, aber die vielen Bonusfunktionen und Features haben es mir leichtgemacht, das Spiel zu meinem aktuellen Liebling zu küren.

Wenn allerdings Eintracht Eisenberg an der Reihe ist, hat das Match Vorrang. Am kommenden Samstag, den 14.10.17, ist das Team um 15:00 Uhr beim SV 1879 Ehrenhain zu Besuch und wird versuchen, noch ein paar Punkte einzuheimsen. Hier sind die nächsten Spieltermine der Mannschaft in diesem Jahr in der Übersicht:

– Samstag, 21.10.: SV Eintracht Eisenberg vs. FC Eisenach
– Samstag, 28.10.: 1. SC 1911 Heiligenstadt vs. SV Eintracht Eisenberg
– Samstag, 04.11.: SV Eintracht Eisenberg vs. FSV Wacker Nordhausen II
– Samstag, 11.11.: Spielvereinigung Geratal vs. SV Eintracht Eisenberg
– Samstag, 18.11.: FC An der Fahner Höhe vs. SV Eintracht Eisenberg
– Samstag, 25.11.: SV Eintracht Eisenberg vs. SC 1903 Weimar

Wenn ich recht überlege, sind es tatsächlich nicht mehr allzu viele Termine, die in diesem Jahr übrigbleiben. Ich bin gespannt, was für die Eintracht noch drin ist, um den aktuellen Tabellenplatz zu sichern oder – im Idealfall – noch ein wenig zu verbessern. In der Liga sieht es nämlich folgendermaßen aus:

Die Tabelle vor dem 9. Spieltag

Momentan liegt der FSV Wacker Nordhausen II mit einem Torverhältnis von 28:12 und 18 Punkten auf einem guten ersten Platz. Doch der 1. SC 1911 Heiligenstadt liegt den Spitzenreitern dicht auf den Fersen. Nur 1 Punkt trennt die beiden Teams voneinander – und außerdem hat Heiligenstadt ein sehr gutes Torverhältnis von nur 19:5 zu bieten. Beide Teams sind an zwei aufeinanderfolgenden Spieltagen Gegner vom SV Eintracht Eisenberg. Vor allem für Eisenberg werden das zwei harte Begegnungen, da Nordhausen und Heiligenstadt sicherlich noch vor der Winterpause den Top-Rang für sich beanspruchen möchten und dementsprechend alles in die Waagschale werfen werden, was sie haben.

Aber auch für den SV geht es um wichtige Punkte, denn derzeit liegt das Team mit 12 Punkten auf dem 6. Platz (punktgleich mit Weimar auf Rang 5). Zwar wird es schwierig, noch auf Platz 4 vorzurücken, wo die Spielvereinigung Geratal mit 15 Punkten ein ziemlich sicheres Plätzchen hat. Wichtig dürfte es aber auch sein, nicht abzurutschen, denn es sind insgesamt nur 2 Punkte Unterschied von Platz 10 zu 6, sodass sich hier in den nächsten Spieltagen doch noch einiges drehen kann.

Auf den unteren Rängen wird es ebenfalls nochmal eng. Wer nicht absteigen will, muss sich zusammenreißen, um vor der Winterpause einem Abstiegsplatz zu entfliehen. Für den FC Eisenach dürfte das mit 4 Punkten nicht mehr zu schaffen sein. Lediglich darüber ist mit 2 Punkten Unterschied von den Plätzen 15 bis 11 noch Luft drin. Das bedeutet allerdings auch, dass gleich mehrere Teams noch zittern müssen. Ich bin froh, dass der SV Eintracht Eisenberg sich in einer guten Ausgangslage befindet und nicht fürchten muss, sich aus der Verbandsliga zu verabschieden. Deshalb freue ich mich besonders auf die verbleibenden Begegnungen und hoffe, dass ich mir die spielfreie Pause gut vertreiben kann.

 

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *